Nov 05 bis Nov 11

Unternehmer aus Rheinland-Pfalz besuchten Mexiko-Stadt und Aguascalientes

Einen intensiven Einblick in den mexikanischen Markt erhielten die neun Teilnehmer einer Wirtschaftsdelegation aus Rheinland-Pfalz, die Anfang November das Land bereisten. Geleitet wurde die Delegation von Dr. Joe Weingarten, Ministerialdirigent im rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministerium. Die Teilnehmer kamen u.a. aus den Bereichen Lackchemie, Molekularmedizin, Produktionsprüfsysteme, Getränkeindustrie und Elektrizität.

Organisiert und durchgeführt wurde die Reise vom Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau aus Rheinland-Pfalz in Zusammenarbeit mit CAMEXA, der deutschen Botschaft in Mexiko und dem Wirtschaftsministerium von Aguascalientes. Ziel der Reise war es, Geschäftskontakte zu knüpfen und zu pflegen. In Mexiko-Stadt erhielten die Teilnehmer von Vertretern der deutschen Botschaft, von CAMEXA, CANACINTRA und weiteren Institutionen ein Briefing zur politischen und wirtschaftlichen Lage des Landes. Auch ein Treffen im mexikanischen Wirtschaftsministerium stand auf dem Programm. Im Anschluss führten die Unternehmer im Rahmen einer Kooperationsbörse individuelle Gespräche mit mexikanischen Firmenvertretern.

Zwei Tage verbrachte die Delegation in Aguascalientes. Dort besuchten die Teilnehmer das Werk von ZF Chassis Technology und führten weitere intensive Gespräche mit Unternehmern in der Region. Die politische Delegation vertiefte die Beziehungen zu der neuen Regierung in Aguascalientes. Im Rahmen einer Pressekonferenz sagte Dr. Weingarten, dass es denkbar sei, dass Rheinland-Pfalz im Zuge eines weiteren Ausbaus der guten Beziehungen eine Repräsentanz in Aguascalientes eröffnen könnte. 

Zurück zur Liste