Deutsche Expertise zur Steigerung der Leistungsfähigkeit mexikanischer Kläranlagen – groβes Potential im Wassersektor

Welche Lösungen hat die deutsche Wasserwirtschaft für die Steigerung der Energieeffizienz und die Senkung der Betriebskosten in mexikanischen Abwasserbehandlungsanlagen? Wie kann der Betrieb von Kläranlagen durch den Einsatz von Solarenergie optimiert werden?

Im Rahmen der Exportinitiative Umwelttechnologien des BMU und unterstützt vom DIHK wurden diese Fragen in zwei von der AHK Mexiko organisierten Workshops in Aguascalientes und im Bundesstaat Mexiko im Dezember 2018 mit Experten von deutschen Unternehmen wie der Fichtner GmbH und Wilo SE und Vertretern aus Kommunen und bundesstaatlichen Behörden diskutiert.

Aufbauend auf zwei im September 2018 durchgeführten Workshops rückten nun technologische Aspekte noch stärker in den Fokus. Dabei stellte sich heraus, dass die vorgestellten innovativen Energieeffizienzlösungen und -technologien für Kläranlagen angesichts im Laufe des Jahres 2018 stark gestiegener Energiepreise dringender denn je benötigt werden. Insbesondere in den Belebungsbecken der Abwasserbehandlungsanlagen besteht großes Energieeinsparpotenzial.

Zurück